Imkerverein Creußen und Umgebung gemeinnütziger e.V.
 Imkerverein Creußenund Umgebung gemeinnütziger e.V.

BayernTourNAtur 2015

BayernTourNatur am Lehrbienenstand der Bioimkerei Maria und Anton Herzing in Büchenbach. Ein Bericht von Bernd Schauer (IVC) mit Fotos von Irene Lenk (IVC)

Eine sommerliche Blühwiese aus der Perspektive einer suchenden Flugbiene

Bereits zum 5. Mal in Folge fand im Rahmen der „Bayern-Tour-Natur“ am 6. Juni ein Erlebnis- und Informationsnachmittag am Lehrbienenstand des Imkervereins Creußen in Büchenbach statt, der dieses Mal besonders hochkarätig besucht war. Unter dem Motto „Wir brauchen die Bienen und die Bienen brauchen uns“ wurde vielerlei Informatives und Wissenswertes rund um die Imkerei geboten. Trotz tropischer Temperaturen über 30 Grad nutzten etwa 30 Besucher die Gelegenheit, den Creußener Imkern beim Honigschleudern über die Schulter zu sehen.

Schirmherr Uwe Raab (2. v. links ) mit MdL Gudrun Brendel Fischer (rechts), Landrat Herrmann Hübner (Mitte links), Anton Herzing (Mitte rechts) und zwei Jungimkern des IVC bei der Übergabe der Spende

Der Pegnitzer Bürgermeister Uwe Raab, Schirmherr und Gastgeber der Veranstaltung, sowie der Bayreuther Landrat Hermann Hübner lobten in ihren Begrüßungsreden das Engagement der Imker um Anton und Maria Herzing für die Verbreitung der naturnahen Imkerei und die Aktionen der Creußener Imker. Diese setzen sich besonders für die Schaffung und den Erhalt von Blühflächen ein. So wurden heuer eine Bergwiese beim Lehrbienenstand, ein öffentliches Grundstück in Neuenreuth bei Creußen, zur Wiederbegrünung nach Kanalbauarbeiten, und in der Stadt Pegnitz die große Rasenfläche eines Obstgartens zu Blühflächen und somit zu Insektenweiden umgestaltet. Als Anerkennung für diese Mühen und als Anschub für weitere Aktivitäten zum Umweltschutz überreichte der Landrat dem Imkerverein Creußen einen Scheck über 1000 €. Auch dieses Geld soll künftig in die Schaffung blühender Landschaften investiert werden. In diesem Zusammenhang regte Bernd Schauer vom IVC bei den Regionalpolitikern an, bei Baumpflanzungen im öffentlichen Raum verstärkt blühende Bäume zu berücksichtigen, wie z.B. Robinie, Linde oder Ahorn, die eine wertvolle Bereicherung der Tracht für unsere Bienen und Insekten darstellen.

Die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege in Oberfranken, Frau Gudrun Brendel-Fischer, seit einem Jahr stolze Besitzerin eines Creußener Bienenvolkes und Jungimkerin, freute sich besonders, ihren ersten Honig zu schleudern und einen vollen Eimer mit nach Hause nehmen zu können.

Die Führung über den Natur- und Imkerlehrpfad übernahm auch in in diesem Jahr wieder Prof. Dr. Kai Totsche, der den Lehrstuhl für Hydrogeologie an der Universität Jena innehat und ebenfalls begeisterter Hobbyimker ist. Nach einer gründlichen Einführung in die Bedeutung der Biene und anderer Hautflügler für die Landwirtschaft und das gesamte Ökosystem zeigte er anschaulich die Vernetzung und den Zusammenhang zwischen dem Leben und Wirtschaften auf der Erdoberfläche und dem Leben im Boden sowie den Weg des Wassers vom Regentropfen bis in das Grundwasser auf. An den einzelnen Stationen des Lehrpfades blieben, dank seiner Kompetenz, keine Fragen der interessierten Teilnehmer mehr offen und alle waren von der Exkursion begeistert.   

Die Kinder wurden von Annemarie Arnold und Andrea Hufnagel betreut, die allerlei lustige Figuren mit Luftballons gestalteten. Es wurden aus Bienenwachs Kerzen oder Deko-Material gebastelt und, der Witterung entsprechend, Sonnenschirmchen bemalt und verziert und welche umgehend an die Prominenz verschenkt, die diese sogleich gerne nutzten.

Auch für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt. Das Küchenteam um Maria Herzing und Elisabeth Schauer bewirtete die Besucher mit kalten Getränken, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen sowie kleinen Brotzeiten.

Am Ende freuten sich alle über eine rundum gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr sicher weitergeführt werden wird.

Hier finden Sie uns

Imkerverein Creussen und Umgebung e.V.
91257 Pegnitz-Büchenbach

Kontakt

Schreiben Sie uns eine Email unter webmaster@imkerverein-creussen.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Alles rund um das naturnahe, extensive Imkern